Salat

Salat

Na da haben wir den Salat! Egal ob blassgrün, ein kräftiges dunkelgrün oder rot-violett, wir lieben das nährstoffreiche Blattgemüse in allen Formen und Farben. Wusstest du, dass der Begriff Salat von dem italienischen Wort "Insalata" stammt und so viel wie “Gemischtes kalt serviertes Durcheinander” bedeutet? Das erklärt auch, warum sich bei uns die Wörter Kabelsalat oder Bandsalat eingebürgert haben. Was wir so an Salat lieben? Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, jede Jahreszeit glänzt mit einem anderen Blattgemüse. Von knackig bis nussig und leicht scharf, Salate sind vielseitig und bieten etwas für jeden Geschmack! Wir stellen dir unsere Highlights der Salatauswahl vor.

 

Kopfsalat

Der große, bauschige Kopfsalat bereichert die kalte Küche von Mai bis Oktober als Salat-Klassiker schlechthin. Mit seinem milden, zarten und butterweichen Aroma wird ihm sein Spitzname als Buttersalat gerecht.

Als gesundes Salatblatt auf deinem Lieblingsburger oder als obligatorische Beilage zu gutbürgerlicher Kost verleiht der Kopfsalat die Portion Frische. Das Sensibelchen unter den Salaten sollte roh und möglichst schnell verzehrt werden. Am besten schleuderst du die Salatblätter nach dem Waschen ordentlich trocken, denn im nassen Zustand welken die Blätter schneller.

 

Asia Salat

Für alle, die es etwas exotischer mögen, ist der Asia Salat ein wahrer Must-try! Von bunten Farben bis verrückte Blattformen und milden Blättern bis zu würziger Schärfe, der Asia Salat vereint verschiedene Geschmäcker und Aussehen. Die bunte Mischung verleiht deinem Lieblings-Salat das gewisse i-Tüpfelchen.

 

Baby-Leaf-Salat

Für alle, die auf der Suche nach einer besonders zarten Salatmischung aus verschiedenen Blattsalaten sind, ist der junge Baby-Leaf-Salat genau das Richtige! Das besondere an dem Salat? Bereits wenige Wochen nach der Aussaat werden die kleinen Blätter verschiedenster Salatsorten geerntet. Und das schmeckt man! Besonders in Gourmetküchen werden die zarten Blätter in attraktiver Präsentation als Vorspeise angeboten.

 

Feldsalat

Unser Feldsalat ist der Wintersalat schlechthin. Mit seinen winzigen, dunkelgrünen, nussig schmeckenden Blättern gilt er als einer der gesündesten Blattsalate. Vom Oktober bis April versorgt uns der aromatische Salat mit dem wichtigen Spurenelement Eisen sowie dem Vitamin Folsäure. Unser Team liebt das Superfood in Kombination mit einem fruchtigen Dressing, gerösteten Walnusskernen und einem würzigen karamellisierten Ziegenkäse. Doch auch auf deinem Lieblingsburger oder als Feldsalat Pesto zu Pasta und Parmesan macht sich der Feldsalat perfekt!

Wusstest du schon, woher Feldsalat seinen Spitznamen Rapunzel hat? Geschichten erzählen, dass Rapunzels Mutter den eisenreichen Salat während der Schwangerschaft aß.

 

Rucola

Mit seinem Spitznamen Rauke ist der dunkelgrüne krautige Blattsalat ein würziges Wunder unter den Salaten. Durch seinen hohen Anteil an den sekundären Pflanzenstoffen der Senföle, erhält er einen bitter scharfen Geschmack. Doch nicht nur als Salat oder Pizza Topping profitieren wir von Rucola. Mit seinem Geschmack, der eher an Kresse oder Spinat erinnert, versorgt er uns mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen.

 

Endiviensalat

Frisch geerntet vom Schneebergerhof gehört der Endiviensalat zu einem echten Klassiker, der uns den Spätsommer sowie den Winter mit knackiger Frische versorgt. Die gefiederten Blätter des Salatkopfes sind ein optisches Highlight jedes Salates. Ähnlich wie seine Verwandten Zichorie und Radicchio ist auch der Endiviensalat reich an den gesundheitsfördernden Bitterstoffen. Kombiniert mit einem fruchtigen Dressing aus Himbeeren oder Honig, macht sich der Salat perfekt als Beilage oder als Vorspeise.

Zurück zum Blog
  • Liquid error (sections/featured-blog line 56): Could not find asset snippets/article-card.liquid
  • Liquid error (sections/featured-blog line 56): Could not find asset snippets/article-card.liquid
  • Liquid error (sections/featured-blog line 56): Could not find asset snippets/article-card.liquid
1 von 3