Vegetarische Pulled Pilze Burger

Welt der Pilze

Heute geht es auf eine kulinarische Abenteuerreise in den Wald. Wir werden lernen, wie man Pilze sicher und verantwortungsvoll sammelt, den perfekten Pilz für jedes Gericht auswählt und schließlich das köstliche Rezept für "Pulled Pilz" als herrlichen Burgerpatty kreiert.

 

Heimische Pilze sammeln

Im Herbst sprießen Pilze regelrecht aus dem Boden des Waldes. Bitte beachte: Sammle nur Pilze, die du sicher bestimmen kannst. Pilze sind geschützt und dürfen daher nur für den Eigenbedarf gesammelt werden.

So stellst du es richtig an:

🍄 Das solltest du mitnehmen: einen Korb oder einen anderen luftdurchlässigen Behälter, ein kleines Messer und ein Bestimmungsbuch, damit du die gesammelten Pilze auch sicher verzehren kannst.

🍄 Hier findest du Pilze: viele Speisepilze findest du zu Füßen großer Bäume in waldreichen, sandigen Gebieten. Sehr junge und alte Pilze solltest du übrigens stehen lassen.

🍄 Den Pilz mit einem geraden Schnitt einige Zentimeter über dem Boden abschneiden und den Pilz direkt reinigen.

🍄 Nach dem Sammeln kühl und trocken aufbewahren und innerhalb von 24 Stunden verzehren.

 


Der richtige Pilz für dich!

Du brauchst kein erfahrener Pilzsammler zu sein oder lange Waldspaziergänge zu machen, um dir den köstlichen Pilzgenuss auf den Teller zu bringen. Du musst lediglich entscheiden, welchen Pilz du für den nächsten Kochabend wählen möchtest. Hier ist eine kleine Hilfestellung, falls dir die Auswahl schwerfällt. Und wenn du dich nicht entscheiden kannst, ist vielleicht eine gemischte Pilzpfanne genau das Richtige für dich.

Steinchampignons
Champignons sind wohl die Klassiker unter den Pilzen. Die kleinen Pilze schmecken roh in Salaten sowie gedünstet oder gebraten in Saucen oder als Beilage. Unser Tipp: Champignons anbraten, in eine Weißwein-Sahne-Sauce geben und mit frischer Pasta servieren.

Austernpilze
Austernpilze haben einen dezenten, feinen Geschmack und sind einfach zuzubereiten. Sie schmecken besonders gut in einem Pilzragout oder in asiatisch-inspirierten Gerichten. Du kannst sie dünsten, grillen oder auch panieren und als vegetarische Schnitzel-Alternative genießen.

Kräuterseitlinge
Kräuterseitlinge sind wunderbar aromatisch. In etwas Butter gedünstet eignen sich die Pilze zum Beispiel perfekt als Beilage zu Fleisch und Fisch. Durch ihren tollen Geschmack kannst du aus den Kräuterseitlingen auch eine leckere Pilzpfanne oder ein saftiges Pilzragout zaubern.

Portobello
Die großen Portobello Pilze sind auch als Riesenchampignons bekannt, jedoch kräftiger im Geschmack und etwas knackiger als klassische Champignons. Dank ihrer Größe passen sie übrigens perfekt zwischen die Brötchenhälften eines Burgers. Auch auf dem Grill oder gefüllt machen die Pilze eine gute Figur.

 

 

Rezept: Pulled-Pilz Burger

Eine köstliche Möglichkeit, Kräuterseitlinge oder Austernpilze weiterzuverarbeiten, ist die Zubereitung von "Pulled Mushrooms". Dabei werden die Pilze zerrupft und anschließend mit Gewürzen verfeinert. Diese kreative Idee verleiht den Pilzen eine ganz neue Geschmacks Dimension und eignet sich perfekt für vielfältige Gerichte wie Sandwiches, Burger oder Wraps.

Ancas Rezept umfasst selbstgemachte Burger Buns, zarte Pulled-Pilze und knackig-frische Toppings. Ganz ohne Fleisch, aber mit allem Drum und Dran, was einen Burger absolut unwiderstehlich macht.

Für die Burger Buns brauchst du:
450 g Mehl (Typ 550)
200 ml lauwarmes Wasser
7 g Trockenhefe (oder 21 g Frische Hefe)
45 g geschmolzene und abgekühlte Butter
1 TL Zucker
1 TL Salz
1 Ei + 1 Ei zum Bestreichen
Bei Bedarf Sesam

Schritt 1:
Die Trockenhefe im lauwarmen Wasser auflösen.
Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und mit deiner Küchenmaschine etwa 10 Minuten kneten, bis der Teig geschmeidig ist.
Den Teig zu einer Kugel formen und für mindestens 1 h abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen oder bis er sich verdoppelt hat.
Nach einer Stunde, 8 kleine Brötchen formen (je ca. 95 g) und sie vorsichtig mit den Fingern drücken, bis sie eine leicht flache Form bekommen. Die Brötchen weitere 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.
Dann den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen, die Brötchen sanft mit Ei bestreichen und bei Bedarf mit Sesam bestreuen.
Ab damit in den Ofen für 15-20 Minuten oder bis sie goldbraun sind.

Burgerbrötchen selber machen


Für die Pulled-Pilze brauchst du:
300 g Kräuterseitlinge
75 g Tomatenmark
75 g Tomaten-Passata
1 TL Paprikapulver
1 EL Agavendicksaft
1 EL Sojasauce
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
Bohnenkraut bzw. Kräuter deiner Wahl

Schritt 2:
Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Die Kräuterseitlinge putzen, mit einer Gabel “zerrupfen” und mit den restlichen Zutaten mischen. Alles in eine Ofenform geben und für ca. 20 bis 30 Minuten bei 180 Grad backen. Nach 15 Minuten umrühren.

Vegane Pulled Mushrooms | Pulled Pilze | Kräuterseitlinge | Austernpilze

Weiterer Belag:
Frische Salatblätter
1 lila Karotte
1 TL Salz
2 EL Essig
Eine Mischung aus Mayonnaise & Ketchup für die extra Burger-Power! 

Schritt 3:
Die Burger Buns aufschneiden und großzügig mit der Mayo-Ketchup-Mischung bestreichen.
Frische Salatblätter auf die untere Brötchenhälfte legen.
Die zarten Pulled-Pilze großzügig darauf verteilen.
Für extra Crunch: Die lila Karotte dünn hobeln, mit Salz und Essig marinieren und auf die Pilze legen.
Obere Brötchenhälfte draufsetzen und... Voilà! Dein mega leckerer Pulled-Pilz Burger ist ready.

Pulled Pilz Burger Rezept

Dieser Burger ist nicht nur ein Traum für Vegetarier, sondern für alle, die gerne mal etwas Neues ausprobieren. Die selbstgemachten Burger Buns machen den Unterschied und sorgen für den perfekten Burger-Genuss.

Guten Appetit!

Zurück zum Blog
  • Liquid error (sections/featured-blog line 56): Could not find asset snippets/article-card.liquid
  • Liquid error (sections/featured-blog line 56): Could not find asset snippets/article-card.liquid
  • Liquid error (sections/featured-blog line 56): Could not find asset snippets/article-card.liquid
1 von 3