Regionale Äpfel im Klimacheck

Regionale Äpfel im Klimacheck

Äpfel - am liebsten das ganze Jahr?

Der Frühling ist da, die Temperaturen steigen endlich wieder und einige Bäume bringen so langsam ihre ersten Blüten hervor! Gut so, denn viele Obst- und Gemüsesorten, die wir im Winter essen, haben längst keine Saison mehr und kommen entweder aus dem Ausland oder wurden über mehrere Monate unter kontrollierten Bedingungen eingelagert.

Unsere Region rund um Gerbach hält beispielsweise nahezu ganzjährig leckere Apfelsorten bereit und das nicht nur während der Apfelsaison im Spätsommer und Herbst, sondern noch lange in den Winter hinein.

Doch wie sieht es eigentlich mit der Klimabilanz aus, wenn wir auch im April nicht auf einen leckeren Apfel am Morgen oder den Snack in der Mittagspause verzichten möchten? Sind regionale Äpfel auch im April noch klimaschonender als vergleichbare Äpfel aus Übersee, deren Ernte um ein halbes Jahr versetzt stattfindet und dort genau jetzt frisch geerntet werden? Wir haben uns das einmal genauer angesehen.


Eines können wir festhalten: Bezogen auf die Gesamtenergiebilanz sind regionale Äpfel während der Apfelsaison mit Abstand die beste Option. Doch auch nach 6-monatiger Lagerung in speziellen Kühlhäusern schneiden sie in der Regel immer noch besser ab, als vergleichbare Importprodukte. Letztere haben nämlich einen weiten Transportweg über tausende von Kilometern hinter sich, bevor sie hier in Deutschland verkauft werden können. Je nach Produkt, Strecke und Transportmittel fallen dabei vor allem die hohen CO2 Emissionen, die Luftverschmutzung und der intensive Flächenverbrauch für entsprechende Transport-Infrastrukturen zu Lasten der Umwelt.

Neben den ökologischen Gesichtspunkten, spielen für uns aber insbesondere auch soziale Aspekte mit ein, die den Mehrwert von regionalen Produkten unterstreichen. Mit dem Kauf regionaler Äpfel und anderer Lebensmittel stärkst du die regionale Landwirtschaft und lokale Wirtschaftskreisläufe, die Arbeitsplätze sichern und zur Wertschöpfung der ländlichen Räume beitragen.

Zurück zum Blog
  • Liquid error (sections/featured-blog line 56): Could not find asset snippets/article-card.liquid
  • Liquid error (sections/featured-blog line 56): Could not find asset snippets/article-card.liquid
  • Liquid error (sections/featured-blog line 56): Could not find asset snippets/article-card.liquid
1 von 3