Regionale Erdbeeren

Faktencheck Erdbeeren

Der Vorgeschmack des Sommers ist endlich da! Erdbeeren entzücken mit saftiger Süße und leuchtender Farbkraft. Von der hübschen Frucht können die meisten von uns nicht genug bekommen. Ob im Müsli, zum Picknick, mit Schlagsahne, auf dem Kuchen, im Salat oder in einer leckeren Bowle - für Erdbeeren findet man immer wieder neue Inspirationen, wie man sie kombinieren und vernaschen kann.

Die regionalen Erdbeeren kommen aktuell frisch vom Obsthof Schüler. Nur 5 km entfernt von unserem Lager in Mainz Bretzenheim wächst die fruchtige Nuss heran und wartet auf ihren Einsatz in deiner Küche. Äh, Moment - Nuss?!


Alle wichtigen Infos zu Erdbeeren

🍓 Ja, Erdbeeren sind Nüsse! Trotz des Namens handelt es sich bei Erdbeeren nicht um echte Beeren, sondern um Sammelnussfrüchte. Botanisch gesehen gehört die Erdbeere aber zur gleichen Familie wie Apfel, Birne und Pflaume.

🍓 Erdbeeren sind keine klimakterischen Früchte. Heißt, sie reifen nach der Ernte nicht mehr nach und werden nicht süßer, wie es zum Beispiel bei Birnen oder Tomaten der Fall wäre. Wie gut, dass unsere regionalen Erdbeeren keinen langen Transportweg brauchen! So können sie so reif und frisch wie möglich für dich geerntet werden.

🍓 Die Hauptsaison der Erdbeeren beginnt im Juni und dauert auch nur etwa sechs Wochen an, also bis Mitte Juli. Gehen dem Mai ein milder März und April voraus, ist es möglich, dass man im Mai schon die ersten Erdbeeren ernten kann.

🍓 Von den weltweit etwa 1000 Erdbeer-Sorten werden in Deutschland nur rund 100 angebaut.

🍓 Erdbeeren sind echte Vitamin C-Bomben. Mit über 60 Milligramm pro 100 Gramm sogar mehr als Orangen! Eine 200 Gramm-Schale deckt bereits den Tagesbedarf eines Erwachsenen.

🍓 Erdbeeren schmecken am besten frisch gepflückt. Ungewaschen und abgedeckt auf einem Teller oder in einer Schüssel bleiben sie 1 - 2 Tage im Gemüsefach des Kühlschranks frisch.

🍓 Ein Erdbeerjoghurt aus dem Supermarkt enthält gerade einmal eine Erdbeere! Aroma und Zucker geben ihm den süßen Geschmack, während die Farbe durch Rote-Bete-Saftkonzentrat erzeugt wird. Daher: zur regionalen Variante greifen und den Erdbeer-Fruchtjoghurt genießen. Schmeckt besser, ist klimafreundlicher und in Bio-Qualität.

Zurück zum Blog
1 von 3